Markersbach

HOFFNUNGSTAGE
27.02.-03.03.2024 im Kaiserhof in Markersbach/Erz.

Die Einschränkungen der Gemeindearbeit durch Corona hat uns klar gemacht, dass es nicht selbstverständlich ist, dass Türen für und zu Gott offen sind. Uns wurde deutlich, was Paulus damit meint, wenn er uns auffordert, die Zeit auszukaufen. So haben wir, die Ev.-Luth. Kirchgemeinden Markersbach und Pöhla, schon im Frühjahr 2021 beschlossen, dass wir eine Evangelisation für unsere Orte veranstalten wollen. In allen Kreisen und in den Gottesdiensten war es immer wieder ein Thema, dass wir Menschen zum Glauben an Jesus Christus einladen wollen, solange noch Zeit dafür ist. Eine große Mitarbeiterschaft, ergänzt durch Christen aus den Allianzgemeinden, stand also bereit, als Lutz Scheufler und Ronny Neumann am 27. Februar 2024 mit den Hoffnungstagen bei uns starteten. Der große Saal mit Bühne im Kaiserhof Markersbach war mit über 250 Stühlen bestückt. Bereits am ersten Abend reichten diese Stühle nicht mehr aus, so groß war der Andrang – 300 Gäste waren gekommen. Die Ordner mussten jeden freien Platz im Saal mit Stühlen füllen. So blieb es auch an den beiden folgenden Abenden. Am 1. und 2. März, einem Freitag und Samstag, haben wir das Restaurant im Kaiserhof zusätzlich genutzt. Das Technikteam vom Evangelisationsteam hat eine Übertragung auf einem großen Bildschirm dorthin möglich gemacht. So konnten auch dort noch einmal 40 Personen, die im Saal keinen Platz gefunden haben, an den Hoffnungstagen teilnehmen. Lutz Scheuflers Predigten und Lieder sowie die Musikstücke mit Ronny Neumann am Keyboard haben die Zuhörer erreicht und bewegt. Das spürte man an den guten Gesprächen im Anschluss. Christen aus verschiedenen Gemeinden und Orten, aber auch Besucher, die bisher kaum Verbindung zu einer Gemeinde hatten, fanden an den Abenden im Hören auf Gottes Wort, im Singen und im Blick auf das Kreuz zusammen. Höhepunkt und Abschluss der Hoffnungstage war ein Gottesdienst in der vollbesetzten, über 770 Jahre alten St. Barbara Kirche. Unter dem großen, mittelalterlichen Kruzifix predigte Lutz Scheufler über „Hoffnung, wenn mich die Schuld erdrückt“. Dankbar schauen wir auf diese Tage zurück, die uns gestärkt und viele Besucher einen Schritt weiter auf dem Weg des Glaubens gebracht haben.
Gaston Nogrady, Pfarrer (Markersbach)

Foto: Mario Jäger

One thought on “Markersbach

  1. Ulrike 3. März 2024 at 22:19

    Mein Mann und ich waren dabei.
    Vielen Dank❤️ es war wundervoll 🙏

Schreiben Sie einen Kommentar